#‎youarethedifference

Am vergangenen Wochenende fand in Berlin die Karrieremesse STICKS & STONES statt. Das zweitägige Event gilt als „der Rockstar unter den Karrieremessen“ und zieht Jobsuchende an, die besonderen Wert auf Individualität und Vielfalt am Arbeitsplatz legen. Die 100 Arbeitgeber, die auf der Messe vertreten waren, sehen das natürlich genauso. Aus Braunschweig war die Volkswagen Financial Services AG mit einem Stand angereist – auf der Suche nach neuen Persönlichkeiten, Quer- und Queerdenkern fürs Unternehmen. Wir waren in Berlin dabei und haben den Messeauftritt von der VW FS AG begleitet.

Rockstars, Geeks, Pandas und Einhörner

Bereits die Location der Messe am Berliner Ostbahnhof strahlt eine besondere Atmosphäre aus. Der alte Postbahnhof verbindet Industriekultur mit dem kreativen Spirit der Hauptstadt, historische Fassade mit dem Puls der Zeit. Der ideale Ort für die STICKS & STONES 2016, dem Treffpunkt für „Rockstars, Geeks, Pandas und Einhörner“, denn auch hier kommt eine Menge zusammen: Es geht um gelebte Vielfalt im Job, um die Anerkennung der eigenen Persönlichkeit durch den Arbeitgeber, egal ob Mann, Frau oder Transgender, ob homo- oder heterosexuell.

Volkswagen Financial Services AG mit dabei

Die Vielfalt bezieht sich nicht nur auf die Messebesucher, sondern auch auf die teilnehmenden Arbeitgeber. Großunternehmen sind genauso vertreten wie kleine Startups, auch Bundeswehr oder Berliner Polizei suchen auf der STICKS & STONES nach Bewerbern. Diese Arbeitgeber haben teilweise schon vor Jahren das Potenzial gelebter Vielfalt für ihre Unternehmen erkannt. Zu ihnen gehört auch Volkswagen Financial Services. Als innovatives Unternehmen im Mobilitäts- und Finanzbereich setzt die VW FS AG auf kreative Ideen und neue Denkanstöße. Das ist das Erfolgsrezept des global agierenden Unternehmens. Und wer im grauen Einheitsbrei die Farbtupfer setzt, der kann mit Schwarz-Weiß-Denken nichts anfangen – vor allem nicht im eigenen Unternehmen.

Messebesucherin Sarah (29) interessiert sich für Volkswagen Financial Services, weil flache Hierarchien. Foto: Stephen Dietl

Messebesucherin Sarah (29) interessiert sich für Volkswagen Financial Services, weil „flache Hierarchien den Kunden in den Mittelpunkt stellen“. Foto: Stephen Dietl

Diversity: Verschiedenheit macht den Unterschied

Deshalb setzt Volkswagen Financial Services auf Diversity, hier macht die Verschiedenheit der Mitarbeiter den Unterschied. Damit ist das Unternehmen nicht nur bei seinen Kunden sondern auch bei seinen Mitarbeitern erfolgreich. Bei mehreren deutschlandweiten Vergleichen wurde die VW FS AG gerade erneut zum besten Arbeitgeber gekürt. Solche Arbeitgeber suchen die Besucherinnen und Besucher auf der der STICKS & STONES und die VW FS AG sucht sie – vor allem, wenn sie aus dem Bereich IT oder Vertrieb kommen. Deshalb ist die VW FS AG auch mit 4 Mitarbeitern aus Personal und dem Fachbereich IT vor Ort. Gesucht wird nicht nur für den Stammsitz in Braunschweig, sondern auch für die neue Zweigestelle in der Hauptstadt: Ein Grund mehr, um auf der Messe präsent zu sein.

STICKS & STONES 2016 erstmals an zwei Tagen

Die unkonventionelle Jobmesse, die sich vor allem an das LGBT-Publikum (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender) richtet, war in den letzten Jahren so erfolgreich, dass sie in diesem Jahr an zwei Tagen stattfindet. Bei Heteros ist die Messe im Übrigen genauso erfolgreich, denn allein schon der lockere Dresscode unter dem Motto „Come as you are“ zieht an – ganz unabhängig von der sexuellen Orientierung. Dazu kommt ein sehr umfangreiches Rahmenprogramm: Vom klassischen Lebenslauf-Check über Karriere-Coaching bis zum „Speed-Networking“. Namhafte Referenten sind auf den vier Messebühnen mit „ICE“-Keynotes (Intelligent, Creative, Exciting) unterwegs, mit „Glimpse of Tomorrow“ gibt es Einblicke in die Techniktrends der Zukunft und im „Makers Lab“ kann man auch selbst kreativ Hand anlegen. Für Festivalstimmung sorgen ausgesuchte Music-Acts und die Abschlussparty im Berliner Klub Ritter Butzke.

Helen und Alessia Wo Volkswagen draufsteht, steckt auch was dahinter! Foto: Stephen Dietl

Helen und Alessia „Wo Volkswagen draufsteht, steckt auch was dahinter!“ Foto: Stephen Dietl

Viele neue Eindrücke – und ein Wermutstropfen

Ist diese Messe nun „anders“ oder ganz einfach zeitgemäß? In jedem Fall ist die STICKS & STONES ein spannendes Erlebnis, das gezielte Jobsuche und individuelle Karriereberatung mit einem runden Programm aus Information und Unterhaltung verknüpft. Ein Besuch lohnt sich, nicht nur für Jobsuchende wie Robert, für den Gleichstellung am Arbeitsplatz ein zentrales Kriterium ist. Auch für Arbeitgeber mit einer lebendigen und toleranten Unternehmenskultur im Zeichen von Vielfalt, wie Volkswagen Financial Services: „Wir hatten in diesem Jahr wieder sehr viel Zulauf und besonders die Qualität der Kontakte war hervorragend“, freut sich Lisa Giesecke, Personalmarketing VW FS AG. Ein einziger Wermutstropfen bleibt allerdings nach der Messe: Die nächste STICKS & STONES gibt’s erst wieder im kommenden Jahr. Wir freuen uns jetzt schon!

Text: Jan Engelken

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder *