„Regionale Verbundenheit liegt in unserer DNA“

Die Braunschweigische Landessparkasse, ein Unternehmen der NORD/LB, ist eine der ältesten Sparkassen Deutschlands, im vergangenen Jahr feierte sie ihr 250-jähriges Jubiläum. Wie alle Sparkassen besitzt sie in der Finanzbranche ein Alleinstellungsmerkmal: Sie ist nicht auf Gewinnmaximierung ausgerichtet, sondern folgt in erster Linie dem öffentlich-rechtlichen Auftrag der Versorgung der Gesellschaft mit zuverlässigen Bankdienstleistungen. Die Braunschweigische Landessparkasse zeichnet sich zudem durch ihre regionale Verbundenheit aus, seit vielen Jahrzehnten prägt sie nachhaltig das gesellschaftliche Miteinander rund um die Löwenstadt und in weiten Teilen des Braunschweiger Landes. Ihre Mitarbeiter leben nicht nur in der Region, sondern auch für sie.

Die Geburtsstunde der Braunschweigischen Landessparkasse liegt mehr als 250 Jahre zurück. Am 9. März 1765 gründete Herzog Carl I. das Herzogliche Leyhaus zu Braunschweig. Er legte damit den Grundstein des Gedankens, dem sich die Braunschweigische Landessparkasse bis heute verpflichtet fühlt: Menschen beim Vermögensaufbau begleiten, ihnen Sicherheit geben und ihre Zukunft gestalten. Heute ist die Braunschweigische Landessparkasse Marktführerin in der Region. Zu ihrem Geschäftsgebiet gehören neben der Stadt Braunschweig weite Teile des Braunschweiger Landes, wie beispielsweise Wolfenbüttel, Vorsfelde, Helmstedt, Salzgitter, Bad Harzburg, Seesen und Holzminden. Auf diese Weise ist sie dezentral an 93 Standorten für die Menschen vor Ort da, um sie mit Bankdienstleistungen zu versorgen.

Tief in der Region verwurzelt

Doch ihr Herz schlägt mitten in Braunschweig: Der Alte Braunschweiger Bahnhof, preisgekrönter Neubau von Braunschweiger Architekt Hannes Westermann unter Einbezug der neoklassischen Fassade des ehemaligen Bahnhofsgebäudes des Architekten Carl Theodor Ottmer aus dem Jahre 1845, steht für die gehobene Privatkundenberatung zur Verfügung.  Direkt daneben ragt das 1974 ebenfalls von Westermann entworfene und mit 68 Metern dritthöchste Bürogebäude Braunschweigs empor; es dient der Landessparkasse als Verwaltungssitz. Hier ist der Arbeitsplatz von Thomas Fehst. 1979 absolvierte er bei der Braunschweigischen Landessparkasse eine Ausbildung zum Bankkaufmann, seit 1993 ist der zweifache Familienvater in Führungspositionen tätig, heute leitet er den Personalbereich im elften Stockwerk des Sparkassenhochhauses.

Thomas Fehst ist wie die Braunschweigische Landessparkasse selbst gebürtiger Braunschweiger. Foto: Stephen Dietl

Thomas Fehst ist wie die Braunschweigische Landessparkasse selbst gebürtiger Braunschweiger. Foto: Stephen Dietl

„Wir sind als Braunschweigische Landessparkasse tief in der Region verwurzelt und für die Menschen vor Ort da – das ist unsere DNA“, betont Fehst, selbst ein gebürtiger Braunschweiger. Diese Verbundenheit zeigt sich nicht nur in maßgeschneiderten Finanzprodukten, sondern auch im sozialen Engagement des Unternehmens: Sponsoring von Großveranstaltungen wie die Playmobil-Jubiläumsausstellung im Landesmuseum oder der Bad Harzburger Galopprennwoche, die diversen Bildungsförderungen zur Berufsorientierung sowie die als bestes ATP Challenger Turnier der Welt ausgezeichneten „Sparkassen Open“ sind ihre Aushängeschilder und begeistern über die Region hinaus. Mit regelmäßigen Spenden und vielfachen Förderungen kleiner sozialer und kultureller Einrichtungen, Veranstaltungen und gemeinnütziger Projekte prägt die Braunschweigische Landessparkasse mit ihrer anlässlich des Jubiläums gegründeten Sparkassenstiftung  auch im Kleinen das tägliche Leben der Bürger vor Ort.

Zufriedene Kunden dank zufriedener Mitarbeiter

Um diesem breiten Engagement nachzukommen, bedarf es engagierter Mitarbeiter. „Bei uns arbeiten Menschen, die in der Lage sind, dem Kunden zuzuhören und mit ihm sein Lebensbild zu skizzieren, zu schauen, wo er steht und was er für die Zukunft plant“, erklärt Fehst. „Wir denken mit einem ganzheitlichen Ansatz vom Kunden aus. Welche Bankprodukte braucht er, um seine Ziele zu erreichen?“ Voraussetzung dafür sei ein hohes Maß an Ehrlichkeit und Empathie, die Fähigkeit, auf den Kunden zuzugehen und ihn wahrzunehmen. „Aber auch eine starke Teamorientierung, da viele Bankprodukte immer komplexer werden und unsere Spezialisten eng zusammenarbeiten müssen“, betont Fehst.

Und was bietet die Braunschweigische Landessparkasse im Gegenzug ihren Mitarbeitern? „Wir legen sehr viel Wert auf eine verantwortliche Unternehmensführung und leben die regionale Verbundenheit auch intern“, so Fehst. Neben marktorientierten Gehältern und guten Sozialleistungen sei es ein großes Anliegen, ideale Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu schaffen. Ein großer interner Bildungskatalog bis hin zu berufsbegleitenden Studiengängen sorgt nicht nur für zufriedene Kunden sondern auch für zufriedene Mitarbeiter dank guter Aufstiegsmöglichkeiten. Fehst: „Auf diese Weise bieten wir ein umfangreiches Gesamtpaket, um unsere Mitarbeiter zu begeistern und zu fördern. Ich bin stolz darauf, dass wir als Braunschweigische Landessparkasse für diese Region da sind und als großer Arbeitgeber unsere gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen.“ Und das hoffentlich auch noch weitere 250 Jahre!

Text: Stephen Dietl

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder *