Braunschweiger Weihnachtsmarkt mit Kindern

Seit drei Wochen hat der Braunschweiger Weihnachtsmarkt nun bereits geöffnet und auch ich war schon des Öfteren dieses Jahr Weihnachtsmarktbesucher. In diesem Beitrag möchte ich zeigen, was der Weihnachtsmarkt Besonderes für Kinder bereit hält. Ich war mit Kindern zwischen 2 und 9 Jahren auf dem Weihnachtsmarkt und habe dabei festgestellt, dass viel mehr geboten wird, als man auf den ersten Blick vermuten könnte.

Eines vorweg: Die beste Zeit für einen Besuch mit Kindern auf dem Weihnachtsmarkt ist vormittags und am frühen Nachmittag, wenn die Feierabendgäste noch nicht eingetroffen sind und den Markt bevölkern. Der Markt hat ab 10:00 Uhr geöffnet (sonntags ab 11:00 Uhr), dann ist genug Platz für Kinderwagen oder Buggy. Und die funkelnden Lichter leuchten auch schon morgens.

Tannengrün und leuchtende Lichter. Foto: Anna Kohnen

Tannengrün und leuchtende Lichter. Foto: Anna Kohnen

Die typischen Orte, an denen man glänzende Kinderaugen sieht, sind natürlich die Kinderkarussells. Davon gibt es drei auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt. Favorit meiner kleinen Begleiter ist eins, das dieses Jahr zum ersten Mal auf dem Markt steht. Das Karussell hat ansprechende Oldtimer Fahrzeuge, unter anderem einen „Eintracht Braunschweig“-Bulli. Aber auch die beiden anderen Karussells sind perfekt für kleine Kinder geeignet. Für die etwas größeren Kinder (und natürlich auch Erwachsene, die Kind geblieben sind) gibt es das Riesenrad, das seit Jahren während des Weihnachtsmarktes am Burggraben vor dem Deutschen Haus steht.

Viel Spaß im neuen Karussell. Foto: Annan Kohnen

Viel Spaß im neuen Karussell. Foto: Annan Kohnen

Für die ganz Kleinen findet jeden Tag um 11:00 Uhr vormittags ein 15-minütiges Puppentheater unter freiem Himmel auf dem Domplatz statt. Außerdem gibt es die „Weihnachtswerkstatt“ auf einem der stimmungsvoll illuminierten Flöße im Burggraben, in der Kinder basteln, malen und backen können, während ihre Eltern über den Weihnachtsmarkt schlendern. In der Weihnachtswerkstatt werden bis zu zwölf Kinder kostenlos betreut.

Weihnachtsmarkt_BS_Riesenrad

Das Riesenrad ist Spaß für Groß und Klein. Foto: Anna Kohnen

Sind die Kinder älter und wollen weder basteln noch Karussell fahren, spaziert mit ihnen über den Weihnachtsmarkt. In den verschiedenen Buden mit Schmuck, Edelsteinen, Kerzen und anderen Handwerkskünsten gibt es für Kinder genauso viel zu entdecken wie für uns Erwachsene. Mein 9-jähriger Begleiter zum Beispiel ist großer Edelsteinsammler, hat sich riesig über die Buden mit Edelsteinen auf dem Markt gefreut und stundenlang nach neuen Exemplaren gesucht. Andere Kinder begutachten mit viel Freude die schönen Kunstwerke und freuen sich darüber.

Kleine Wichte luken um die Ecke. Foto: Anna Kohnen

Kleine Wichte luken um die Ecke. Foto: Anna Kohnen

Bunte Leckereien, wohin das Auge blickt. Foto: Anna Kohnen

Bunte Leckereien, wohin das Auge blickt. Foto: Anna Kohnen

Selbstgemachte Sterne blinken um die Wette. Foto: Anna Kohnen

Selbstgemachte Sterne blinken um die Wette. Foto: Anna Kohnen

Und ganz egal, wie alt die Kinder sind: Poffertjes und Schmalzkuchen mögen sie alle und die gibt es natürlich auch auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt.

Beitrag: Anna Kohnen

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder *