Stadtbummel mit Kind und Kegel

Als ich kürzlich in der Braunschweiger Innenstadt unterwegs war, habe ich mir zur Aufgabe gemacht, die Angebote des Cityservice Braunschweig einmal näher unter die Lupe zu nehmen. Dahinter steckt die Idee der Braunschweiger Einzelhändler, zusammen mit dem Braunschweiger Stadtmarketing, den Besuch der Innenstadt so angenehm wie möglich zu gestalten. Vornehmlich jungen Familien mit kleinen Kindern wird der Stadtbummel zum Beispiel mit gut erreichbaren Still- und Wickelräumen oder ausgewiesenen Spielbereichen in Fachgeschäften, Apotheken oder Modeboutiquen erleichtert.

Große Dichte an Wickelräumen in der Braunschweiger City

Der Wickelraum in der Touristinfo Braunschweig sorgt mit bunten Bildern für Ablenkung bei den Kleinsten. Foto: Simone Blaschke

Der Wickelraum in der Touristinfo Braunschweig sorgt mit bunten Bildern für Ablenkung bei den Kleinsten. Foto: Simone Blaschke

Mein spezielles Augenmerk galt zunächst dem Angebot an Wickelräumen in der Innenstadt. Zur Orientierung hatte ich mir vorher den Cityservice-Flyer online heruntergeladen und ausgedruckt. Damit hatte ich eine gute Übersicht aller Geschäfte, die Wickelmöglichkeiten oder Kinderspielbereiche anbieten. Apotheken, Modeboutiqen, Kinderfachgeschäfte, große Kaufhäuser, allerhand Läden stehen auf der Liste mit Koordinaten, die man auf dem integrierten Stadtplan im Flyer wiederfindet. Erstaunlich war für mich zum einen die unerwartet hohe Dichte der Angebote. Zum anderen überraschte mich die große Bandbreite. Vom schlichten Wickelraum in der Damentoilette oder dem Behinderten-WC bis zum bunt gestalteten großzügigen Still- und Wickelbereich mit Kaffee-Ecke gibt es die unterschiedlichsten Varianten. Das wichtigste Kriterium wurde bei meinen Stichproben allerdings immer erfüllt: Hygienisch sauber und mit dem Notwendigen ausgestattet waren sie alle.

Fährtensuche auf den Spuren von Till Eulenspiegel

Die rote Mütze von Till Eulenspiegel führt zu Spielgeräten in der Innenstadt. Foto: Simone Blaschke

Die rote Mütze von Till Eulenspiegel führt zu Spielgeräten in der Innenstadt. Foto: Simone Blaschke

Nachdem ich diverse Geschäfte gecheckt hatte, richtete sich mein prüfendes Auge auf ein weiteres Angebot des Cityservice, das sich außerhalb der Läden abspielt und auf ältere Kinder abzielt. Die können sich nämlich in der Braunschweiger Innenstadt auf eine besondere „Spurensuche“ begeben, während die Eltern einkaufen oder sich auf einer Sitzbank in der Nähe ausruhen. Als Leitsystem dienen kleine Pflastersteine am Boden mit dem Narrenkappen-Symbol, in Anspielung auf Till Eulenspiegel, der bei Braunschweig geboren wurde. Wer diesen Symbolen folgt – oder sich einfach anhand des Cityservice-Flyers orientiert – gelangt zu acht verschiedenen Spielstationen mit besonderen Spielgeräten wie Prismen, effektvollen Drehscheiben oder einem Wasserstrudel.

Wie ich erfahren habe, ist das Stadtmarketing im Übrigen für jeden Hinweis auf defekte Spielgeräte dankbar.

Rundum Cityservice mit Regenschirm-Verleih

Glücklicherweise begleitete mich bei meinem Cityservice-Check strahlender Sonnenschein. Hätte mich aber ein unvorhersehbarer Regenschauer überrascht, wäre das auch kein Problem gewesen. Dann hätte ich mir einfach einen Regenschirm geliehen. Denn auch das praktische Leihsystem haben sich die Stadtmarketing-Leute und Ladenbesitzer als Cityservice ausgedacht. Das funktioniert ganz einfach. Alle 33 Läden, die aktuell Leih-Schirme anbieten, sind mit einem Aufkleber „Hier Regenschirm-Verleih“ am Eingang gekennzeichnet, darunter die Pfankuch-Buchhandlung in der Burgpassage oder die Ulrici Apotheke in der Neue Straße. Dort kann ich mir gegen 5 Euro Leihgebühr einfach einen Schirm abholen und gebe ihn nach Gebrauch in jedem Geschäft, das bei dieser Aktion mitmacht, wieder ab. Dort erhalte ich mein Geld zurück.

Der Cityservice umfasst noch viele weitere sinnvolle Angebote, zum Beispiel kostenloses W-Lan an öffentlichen Plätzen oder Hinweise auf Schließfächer, damit ich meinen Einkauf nicht durch die Gegend schleppen muss. Besonders gut finde ich den Service „Park & Bike“. Einfach im Parkhaus Welfenhof den Wagen abstellen und bei Fahrrad Hahne im Welfenhof ein Rad oder E-Bike ausleihen. Kosten: zwischen 3 und 10 Euro, je nach Dauer.

Mein Cityservice Fazit

Der Cityservice Braunschweig ist eine feine Sache. Die meisten Angebote, die ich auf meinem Innenstadtbummel gesucht oder entdeckt habe, waren in gutem Zustand. Einige Spielgeräte waren zwar reparaturbedürftig, aber daran kann man auch erkennen, dass sie gut genutzt werden.

Ich werde auf jeden Fall weiter die Augen offen halten und vielleicht entdecke ich schon bald neue Service-Ideen.

Text und Fotos: Simone Blaschke

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder *