Stadtleben

Wie lebt es sich eigentlich in … Kralenriede

In unserer Serie „Stadtteilgesichter“ fragen wir Bewohner nach ihren liebsten Orten in ihrem Kiez: Cafés, Parks, Kneipen, Läden, Restaurants, was auch immer ihnen in den Sinn kommt. weiter…

In unserer Serie "Stadtteilgesichter" fragen wir Bewohner nach ihren liebsten Orten in ihrem Kiez: Cafés, Parks, Kneipen, Läden, Restaurants, was auch immer ihnen in den Sinn kommt.

Braunschweig wird immer fahrradfreundlicher!

Innerhalb von zwei Jahren konnte sich Braunschweig um satte acht Plätze beim „Fahrradklima-Test 2016“ des ADFC verbessern. Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer sieht dies sowohl als Bestätigung als auch als Ansporn und verspricht, das Radfahren in Braunschweig auch künftig noch attraktiver zu machen. weiter…

Innerhalb von zwei Jahren konnte sich Braunschweig um satte acht Plätze beim „Fahrradklima-Test 2016“ des ADFC verbessern. Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer sieht dies sowohl als Bestätigung als auch als Ansporn und verspricht, das Radfahren in Braunschweig auch künftig noch attraktiver zu machen.

Braunschweiger Köpfe: Johannes Bugenhagen

Kein echter Braunschweiger, aber eine wichtige Person in der Geschichte der Löwenstadt: Johannes Bugenhagen verfasste eine Kirchenordnung für Braunschweig, die die Reformation in Norddeutschland und Skandinavien prägte. weiter…

Kein echter Braunschweiger, aber eine wichtige Person in der Geschichte der Löwenstadt: Johannes Bugenhagen verfasste eine Kirchenordnung für Braunschweig, die die Reformation in Norddeutschland und Skandinavien prägte.

Wie lebt es sich eigentlich in … Querum?

In unserer neuen Serie „Stadtteilgesichter“ fragen wir Bewohner nach ihren liebsten Orten in ihrem Kiez: Cafés, Parks, Kneipen, Läden, Restaurants, was auch immer ihnen in den Sinn kommt. weiter…

In unserer neuen Serie "Stadtteilgesichter" fragen wir Bewohner nach ihren liebsten Orten in ihrem Kiez: Cafés, Parks, Kneipen, Läden, Restaurants, was auch immer ihnen in den Sinn kommt.

Braunschweig #istschönwirdschön

Die Braunschweiger Innenstadt ist im ständigen Wandel: Mehr Bänke, weniger Autos; mehr Aufenthaltsqualität, weniger ungenutzte Flächen. Seit mehr weiter…

15 Gründe für die Löwenstadt

Warum sollten sich Arbeitnehmer für Braunschweig entscheiden? In erster Linie natürlich wegen der guten Jobs, die die Unternehmen hier bieten. Nicht weniger wichtig sind aber die Soft-Skills einer Stadt, das Entwicklungspotential, die Lebensqualität und die Aussicht auf Freundschaften und Heimatgefühl. Warum Braunschweig eine Stadt ist, die all das bietet, zeigen die folgenden 15 Gründe für weiter…

Hey, sieht das gut aus!

Dieser Artikel erschien zuerst in der Novemberausgabe der CityZeit. Bingo, wir haben ihn! Riesige Freude bei allen, die ausgefallene Mode, besondere Möbel und stylische Wohnaccessoires lieben: Braunschweig hat seinen ersten Concept-Store! Und das Beste: Inhaberin ist unsere Lieblings-Modebloggerin Anne-Kathrin Strauss. Da ist ja guter Stil schon mal garantiert … Sie hat sich einen Traum erfüllt – weiter…

Fair einkaufen in der Löwenstadt

Seit 2014 ist Braunschweig Fairtrade-Stadt und hat sich damit verpflichtet, das Bewusstsein für fairen Handel zu stärken und den Vertrieb fairer Produkte voranzubringen. Das äußert sich beispielsweise darin, dass bei allen Sitzungen der Ausschüsse und des Rates sowie im Bürgermeisterbüro Fairtrade-Kaffee serviert wird und Bildungseinrichtungen das Thema „Fairer Handel“ verstärkt behandeln. Aber was bedeutet das weiter…

Das etwas andere Vorstellungsgespräch

Am 10. November geht der best choice-Slam mit frischen Ideen in die nächste Runde! Diesmal werben junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sechs namhafter Braunschweiger Unternehmen vor Schülerinnen und Schülern für eine Ausbildung bei ihrem Arbeitgeber. Um den perfekten Spagat zwischen Information und Unterhaltung zu vollführen und fit fürs Rampenlicht zu werden, lernten die Slammer zuvor in einem Crashkurs das Handwerk von einem erfahrenen Bühnenprofi. weiter…

Am 10. November geht der best choice-Slam mit frischen Ideen in die nächste Runde! Diesmal werben junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sechs namhafter Braunschweiger Unternehmen vor Schülerinnen und Schülern für eine Ausbildung bei ihrem Arbeitgeber. Um den perfekten Spagat zwischen Information und Unterhaltung zu vollführen und fit fürs Rampenlicht zu werden, lernten die Slammer zuvor in einem Crashkurs das Handwerk von einem erfahrenen Bühnenprofi.

Best Choice-Slam: „Braunschweig, meine Wahl!“

Unternehmensmitarbeiterinnen und -mitarbeiter werben für ihre Arbeitgeber bei einem Poetry-Slam-Format. Kann das gutgehen, authentisch sein, dem Publikum gar Spaß machen? Kurze Antwort: Ja, ja, ja! weiter…

Unternehmensmitarbeiterinnen und -mitarbeiter werben für ihre Arbeitgeber bei einem Poetry-Slam-Format. Kann das gutgehen, authentisch sein, dem Publikum gar Spaß machen? Kurze Antwort: Ja, ja, ja!